Österreichisch - Kanadische Gesellschaft

Scientific AWARD

Die Österreichisch-Kanadische Gesellschaft vergibt seit dem Jahr 2006 den so genannten "Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft". Mit diesem Award sollen hervorragende Arbeiten im Bereich der Canadian Studies ausgezeichnet werden, die idealerweise einen gewissen Österreich-Bezug aufweisen sowie im weitesten Sinn aus folgenden Bereichen stammen:

  • Recht und Wirtschaft
  • Politikwissenschaft und Soziologie
  • Literatur- und Sprachwissenschaft
  • Geschichtswissenschaften und Geographie

2016 Scientific Award
Call for Paper 2016 (English) (pdf)

Concours de Prix 2016 (Français) (pdf)

2015 Scientific AwardDer Preisträger des "10th Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2015 ist Sabrina THOM, MA für ihre Arbeit "Psychological Aspects in Contemporary Canadian Narratives of First Nation Writers" zu psychologischen Aspekten in der erzählenden Literatur indigener kanadischer AutorInnen.

Sabrina THOM studied English and American Studies and the combined degree program "Europa" at the University of Graz and graduated with a MA in 2015. She is also a Teaching Associate at Williams College, Massachusetts.

2014 Scientific AwardDer Preisträger des "9th Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2014 ist Rebekka SCHUH für ihre Arbeit "'Something I've Been Meaning to Tell You'": Alice Munro and the Epistolary Mode" der Nobelpreisträgerin 2014, Alice Munro". In ihrer hervorragenden narratologischen Studie zu Munros Kurzgeschichten ist sie dem besonderen Wirkungspotential der Briefform auf der Spur.

Rebekka SCHUH studierte am Institut für Anglistik /Amerikanistik an der Universität Graz und absolvierte mit einem Masterstudium mit Schwerpunkt Literaturwissenschaft mit Fokus auf nordamerikanischer Literatur, wo sie auch Projektassistentin ist.

2012 Scientific AwardDer Preisträger des "8th Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2013 ist Mag. Melanie BRAUNECKER für ihre Arbeit "Inversions of the 'Survival Myth' in Contemporary Canadian Narratives" mit ökokritischen Fragestellungen, indem sie zeigt, wie der sich der Überlebenskampf der kanadischen Siedler im 19. und frühen 20, Jahrhundert umgekehrt hat und es nun die Natur ist, die ums Überleben kämpft.

2012 Scientific AwardDer Preisträger des "7th Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2012 ist Elisabeth GIESSAUF für ihre Arbeit "The Representation of Family in the Contemporary Realist Novel of the Canadian Maritimes" (PDF)

Elisabeth GIESSAUF studied British and American Studies at the University of Graz and graduated with a MA in 2012. She specialized in Canadian literature and carried out research at the University of New Brunswick where she also studied for one semester. Elisabeth has met Canadian writers such as David Adams Richards and Joan Clark as well as important critics of Canadian literature.

2011 Scientific AwardDer Preisträger des "6th Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2011 ist Veronica M. KRUIJEN für ihre Arbeit "Le véritable sport national des Québécois consiste à parler de la langue." La question de la norme du français au Québec dans ses dimensions historique, contemporaine et pédagogique (FLE) (PDF)

Veronica M. Kruijen studierte Französisch und Geschichte (Lehramt) an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und absolvierte Studien- und Forschungsaufenthalte in Besancon sowie der Universite Laval, Quebec.

2010 Scientific AwardDer Preisträger des "5th Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2010 ist MMag. Stefanie RUDIG für ihre Arbeit "Encounters avec l’Autre: Aspects of Francophone-Anglophone Interactions in Montreal Literature at the Turn of the New Millennium" (PDF)

MMag. Stefanie Rudig studierte Englische Philologie und American Studies sowie Französisch an der Universität Innsbruck, wo sie als Universitäts-Assistentin sowie an ihrer Dissertation arbeitet.

2009 Scientific AwardDer Preisträger des "4th Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2009 ist Mag. Martina RÖSSLER für ihre Arbeit "The Coming-of-Age Narrative by Indigenous Writers in Canada: Eden Robinson’s Monkey Beach and Lee Maracle’s Ravensong" (PDF)

Mag. Martina Rössler studierte am Institut für Anglistik und Amerikanistik an der Universität Wien, wo sie auch Projektmitarbeiterin ist.

2008 Scientific AwardDer Preisträger des "3rd Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2008 ist Mag. Dr. Eugen BANAUCH für seine Arbeit "'HOME' AS A THOUGHT BETWEEN QUOTATION MARKS, The Fluid Exile of Jewish Third Reich Refugee Writers in Canada 1940-2006" (PDF)

Mag. Dr. Eugen Banauch, MA (Sussex) studied English and German at the Universities of Sussex, Vienna and Ottawa. His current teaching activities include courses at the Language Center of the University Vienna, Cultural Studies, ILSS. His research interests are: American Ethnic Literatures (esp. Jewish Canadian and German Canadian Literatures), Transatlantic Relations, Bob Dylan, Literary and Cultural Theory.

2007 Scientific AwardDer Preisträger des "2nd Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2007 ist Mag. Georg MÖST für seine Arbeit "Die Auswanderung aus Österreich nach Kanada 1945-1962" (PDF)

Mag. Möst studierte Geschichte und Politikwissenschaften an der Universität Innsbruck.

2006 Scientific AwardDer Preisträger des "1st Scientific Award der Österreichisch-Kanadischen Gesellschaft" für das Jahr 2006 ist Mag. Falk Florian BORSDORF für seine Arbeit "Indigenous Rights Recognition in Federal Systems - Nunavut: The "good news" case?" (PDF)

Mag. Borsdorf studierte Politikwissenschaft (Hauptfach), Sozialpsychologie und Pädagogik (Nebenfächer) an der Universität Innsbruck, der Loughborough University (UK), der Carleton University und der University of Toronto (beide Kanada).